Dokumente A - Z
Studienstunden Oberstufe (Login erforderlich)
Kalender
Steincafé

Schuljahr 2016 / 2017 (Archiv der Startseite)

 



Spanienaustausch 2017

Madrid: Puerta Alcala

[Januar 2017] „Warum fährst du nach Spanien? Du lernst die Sprache in einer Woche doch sowieso nicht.“ Das ist die Frage, die ich vor dem Schüleraustausch des Öfteren zu hören bekommen hatte. Ich wusste nie die perfekte Antwort, doch nun weiß ich sie. Es ist völlig egal wie lange man in einem fremden Land, bei fremden Menschen ist. Bereits nach den ersten Tagen erlebst du Dinge, die du dir gar nicht hättest vorstellen können. Du isst auf einmal erst um 22.00 oder 23.00 Uhr, du kommst zu all deinen Verabredungen zu spät, aber vor allem wirst du mit einer der schnellst gesprochenen Sprache der Welt konfrontiert. Auch wenn man nicht immer alles versteht, man bekommt auf jeden Fall ein Gefühl für die richtige Aussprache und auch wenn man es selber vielleicht nicht merkt, man kann nach der einen Woche bei weitem mehr Spanisch, als zu Beginn der Woche, denn wo lernt man die Sprache besser als dort? Am 11.01.17 ging unsere „kleine“, aber doch schöne Reise los [...]

Melina Schmidt (EF)


Probenwochenende der TanzAG und des Projektkurses Tanz der Q1

Gutes Gruppenklima bei der Tanzfahrt 2017

[Februar 2017] Vom 03.02.2017-06.02.20172016 waren die TanzAG und der Projektkurs Tanz unter Leitung von Frau Hasenbach-Busch und in Begleitung von Frau Schapitz und Frau Raschik im Jugendhof Finkenberg in Blankenheim.  Die Zeit von Freitag bis Montag wurde dazu genutzt, um die Tänze für die bevorstehenden Aufführungen am 16.06.2017 und 19.06.2076 zu choreographieren und einzuüben.

In der Jugenherberge angekommen haben wir erstmal alle unsere Zimmer bezogen und nach einem kurzen Snack ging es dann auch schon los. Nach einem kurzen gemeinsamen Warm-Up wurde in  Kleingruppen an den verschiedenen Tänzen gearbeitet. Hierfür hatten wir mehrere Räumlichkeiten zur Verfügung: einen großen Saal (Aula), zwei große Seminaräume und zeitweise die Sporthalle. Bis zum Abendessen haben wir alle auf Hochtouren an unseren Choreografien gearbeitet. Um 22 Uhr war Bettruhe und um diese Uhrzeit war auch nicht mehr viel los, da alle ziemlich kaputt vom Tag waren und am nächsten Morgen mussten wir ja auch wieder früh raus. Die nächsten Tage haben wir weiter an den Tänzen gearbeitet und uns auch gegenseitig Tipps gegeben, wie wir unsere Choreos noch verbessern können.

Unser Abendprogramm war vielseitig. Wir haben eine Hausralley durch die Jugendherberge veranstaltet, einen Filmabend und Disco gemacht, einen Abend gemeinsam Völkerball in der Turnhalle gespielt und viel getanzt. Dadurch sind wir als große Tanz-Gemeinschaft auch noch mehr zusammengewachsen. Zum Abschluss haben wir alle Ergebnisse der Gruppenarbeiten vorgetragen und alle waren zufrieden und stolz auf das, was wir geschafft haben.

Die Tanzfahrt war für uns alle ein voller Erfolg und wir hatten auch jede Menge Spaß.

Carolin H.


Regionalwettbewerb Jugend debattiert – Freiherr-vom-Stein erfolgreich

Erfolgreiche Debattanten mit Juroren

[Februar 2017] Am 17.02.2017 fand der Regionalwettbewerb Jugend debattiert am Paul-Klee-Gymnasium in Overath statt. Dort debattierten die besten zwei der jeweiligen Schulwettbewerbe, für unsere Schule in der Altersgruppe Sek. II Jelle de Ridder (Q1) und Sarah Thomas (Q2), für die Sek I Lukas Roth (9d) und Alexander Haase (9a). Begleitet wurden sie von Frau Mönning und Frau Otto-Dadic, die dort als Jurorinnen eingesetzt waren, genau wie Sophie Cürten und Franziska Ehlebracht (beide Q1).  In Overath wurden wir sehr herzlich empfangen, die Atmosphäre in den Debatten war fair und respektvoll. Unsere Schülerinnen und Schüler stellten sich gerne der Konkurrenz von sieben weiteren Schulen aus Leverkusen und Umgebung in mehreren Debattenrunden.

Lukas Roth und Alexander Haase qualifizierten sich für das Finale der Sek I und Sarah Thomas aus der Q2 qualifizierte sich für das Finale der Sek II, die beide nach dem Mittagessen ausgetragen wurden. Dabei erreichte Lukas den ersten Platz und Sarah den zweiten, womit sich beide für den Landeswettbewerb qualifiziert haben. Außerdem haben sie ein dreitägiges Rhetorikseminar gewonnen.

Wir gratulieren allen Gewinnern und Teilnehmern ganz herzlich und wünschen für die nächste Runde viel Erfolg!

Alexa Mönning (Jugend debattiert)


Stadtmeisterschaft Fußball – knapp am Titel vorbei

[März 2017] Mit der Fußball-Schulmannschaft der Wettkampfklasse III (Jahrgang 2003-2005) ging es bei schönstem Sonnenschein am Donnerstag zum Jugendfußballzentrum Kurtekotten, um an der Stadtmeisterschaft teilzunehmen. Das Team um Kapitän Dennis Koslar war von Beginn an hochmotiviert und startete mit zwei Siegen gegen das Werner-Heisenberg-Gymnasium und die Realschule am Stadtpark erfolgreich in das Turnier. Dann aber kam das Landrat-Lucas-Gymnasium, gegen das es in den letzten Jahre ausschließlich Niederlagen gegeben hat. Aber auch diesen Gegner schlugen die Schüler dank einer hervorragenden Mannschaftsleistung verdient mit 2-1. Folglich wurde das letzte Gruppenspiel gegen die Käthe-Kollwitz-Gesamtschule zum Finale des Turniers, da die Gesamtschule ebenfalls alle Spiele gewonnen hatte. In einer ausgeglichenen und spannenden Partie musste unsere Mannschaft jedoch leider eine 0-2 Niederlage hinnehmen und sich somit mit einem hervorragenden 2. Platz begnügen. 

Florian Boos


Diercke Erdkunde-Wettbewerb

[März 2017] In diesem Schuljahr nahmen die EF und der 9er-Jahrgang wieder am Diercke-Wissen Wettbewerb teil, bei dem sich die Schülerinnen und Schüler mit teilweise sehr kniffligen Fragen in ihrem geographischen Wissen messen konnten. Folgende Klassen- und Kurssieger haben dabei mit tollen Leistungen den Sprung in das Schulfinale geschafft: Alexander Haase, Christoph Siebürger, Julius Otte-Wiese, Karla Bolz, Kira Ottersbach (9a-9e) Lina Senn, Erik Leonardt, Manuel Lipstein (alle EF). Letztgenannter konnte sich auch in diesem Finale durchsetzen und nimmt nun am Landeswettbewerb NRW teil.

Florian Boos


Gott und die Welt. Religion macht Geschichte

[März 2017] Gott und die Welt. Religion macht Geschichte lautete das Thema der 25. Ausschreibung des Geschichtswettbewerbs des Bundespräsidenten [link]. Vom 1. September 2016 bis zum 28. Februar 2017 begaben sich über 2000 Nachwuchsforscherinnen und -forscher in ganz Deutschland auf historische Spurensuche vor Ort. Auch das Freiherr-vom-Stein Gymnasium nahm traditionell wieder an diesem hochkarätigen Wettbewerb teil. Drei Teams aus dem Leistungskurs Geschichte in der Q1 erstellten 50-seitige Forschungsarbeiten zu folgenden Themen:

Kirche, Homosexuelle und AIDS. Reaktionen auf eine neue Krankheit in den 1980er Jahren in Köln. (Philipp Eckhoff, Philipp Müller, Sara Pressner); Kirchenkampf in Opladen – ein Beitrag zur Geschichte des Nationalsozialismus in Leverkusen. (Richard Dedy, Finn Schneider); Der Kampf des Kölner „Volkswartbundes“ als zentrale Sittlichkeitsorganisation der katholischen Kirche in der frühen Bundesrepublik Deutschland. (Simon Hatterscheidt, Raoul Mummenhoff, Felix Roll).

Wir drücken allen Beiträgen fest die Daumen. Die Bekanntgabe der Landessieger erfolgt wahrscheinlich im Juni.

Kai Wahle (Fachschaft Geschichte)


Lukas Roth gewinnt das NRW Finale von Jugend debattiert!

[März 2017] Am Mittwoch, den 29.03.2017, fand das NRW Finale des Wettbewerbs Jugend debattiert im Landtag in Düsseldorf statt. Die vier Bestplatzierten der Vorrunden debattierten folgende Frage: „Sollen in Großstädten nur noch Elektrofahrzeuge als Neuwagen zugelassen werden?“ Mit dabei war Lukas Roth aus der 9d, der sich ein paar Klassenkameraden zur Unterstützung mitgebracht hatte. Nach der 24-minütigen Debatte beriet die Jury und kam zum Ergebnis: Lukas ist der Beste! [mehr]

Als Sieger des NRW-Debattenfinales wird er NRW zunächst in der Qualifikation zur Bundesebene in Berlin vertreten – und mit ein bisschen Glück auch vielleicht sogar zu den besten vier gehören, die sich im Bundesfinale gegenüber stehen.

Wir gratulieren Lukas ganz herzlich und freuen uns mit ihm!

Alexa Mönning,
Koordination Jugend debattiert


EF-Erdkunde Exkursion Garzweiler

[März 2017] Der Braunkohle Tagebau Garzweiler liegt im Rheinischen Braunkohle-Revier und wird von dem Energiekonzern RWE betrieben. Hier werden jährlich etwa 35 Mio. Tonnen Braunkohle gefördert.

Nach einer einstündigen Busfahrt vom Freiherr-vom-Stein-Gymnasium aus sind wir am Tagebau Garzweiler [link] angekommen. Dort wurde uns zuerst in einem Raum mit einem großen Modell von Garzweiler einiges zum Thema Braunkohle erzählt. Ein Mitarbeiter von RWE erklärte uns, wie die Braunkohle im Rheinischen Revier entstanden ist und außerdem etwas zu der Entwicklung der Region. Er erklärte uns die verschiedenen Bestandteile der Braunkohle und wie diese in Garzweiler gefördert wird, welche Technik dahinter steckt und wie diese sich auch in den Jahren verändert hat. [mehr]

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Exkursion sehr Informativ war. Wir haben einen sehr Intensiven Einblick über den Themenbereich gekommen. Außerdem war es sehr interessant zu sehen, wo wir in Leverkusen den meisten Strom bekommen - direkt aus dem Braunkohle-Tagebau in Garzweiler.

Inken Börger, Hannah Dempwolff & Lea Thanscheidt (EF)


Poetry Slam im Sensenhammer

[April 2017]  Das war ein genialer Abend mit Slams aus dem Literaturkurs Q1, Musik von Combos der Big Band und 130 Zuschauern mit roten und weißen Rosen! Die Slammer aus unserem Literaturkurs Q1 traten an gegen das Gymnasium Odenthal (GO) und ließen das Publikum nicht zur Ruhe kommen.   Den Wanderpokal hat das GO mit einem komödiantischen Slam mitgenommen, aber danach gingen auch viele Preise an uns. Hier die Gewinner: 

1. Preise: Alexander Bott (GO), Moritz Frimmersdorf, Finn Eckstein
2. Preise: Lucie Salomon (GO), Arthur Dederichs, Dilara Agcicekoglu,
                  Jan Wepler
3. Preise: Karen Xiao (GO), Aaron Weißberg (GO), Philipp Müller,
                 Simon Hatterscheidt, Julia Erkens (GO)  

Wir gratulieren! Erfreut euch an den Gutscheinen für's Kino und Eis und an den Gedichtbänden. Danke an alle für die Arbeit, die sie in diesen Abend gesteckt haben und wir freuen uns auf das nächste Poetry Slam. 

Dr. Heinke Stulz

 


Romfahrt 2017

Der Petersplatz aus der Sicht von der Kuppel des Petersdoms

[April 2017] Während der Osterferien begab sich der Lateinkurs [link] der Q1 mit einigen anderen kultur-interessierten Mitschülern auf die Reise in die ewige Stadt. In fünf Tagen wurde die 25-köpfige Gruppe praktisch überschwemmt von Sehenswürdigkeiten der Antike, der Kirche und des Vatikans sowie des heutigen Roms und gefesselt von der Seele dieser Stadt. Gleich nachdem wir gelandet waren, unsere Koffer abgeholt, den Flughafen verlassen und unser Zeug in der Unterkunft gelassen hatten, machten wir uns stante pede auf den Weg in die Innenstadt Roms. Noch am Anreisetag konnten wir so den Trevibrunnen sowie das Pantheon bestaunen und echte italienische Panini verkosten. Natürlich wurde von nun an auch täglich Eis konsumiert.

Der Reisebericht als pdf-Dokument [pdf].
Simon Paul Hatterscheidt


Volles Haus beim beeindruckenden Schauspiel: "Die Schule der Diktatoren"

[April 2017] Das war wieder starkes Theater, das die Schauspielgruppe um Kai Wahle und Anna Reich auf die Bühne gebracht hat! Mit der "Schule der Diktatoren", einer "grotesken Komödie" von Erich Kästner präsentierten sie den rund 900 Zuschauern an zwei Abenden ein Stück um Machtmissbrauch und Korrumpierbarkeit des Menschen, das angesichts der aktuellen Entwicklungen im postfaktischen Zeitalter nicht nur Lacher provozierte:

Vor einem prächtigen Bühnenbild erzeugen ein cholerischer "Kriegsminister" (großartig gespielt von Julius Hemmes), ein diabolischer "Premierminister" (überzeugend in der Rolle: Sören Klempel) sowie ein irrer "Professor" (tolle Darbietung von Henri von Landwüst) klonartig aussehende und damit beliebig austauschbare Diktatoren. Mit von der Partie ist die souverän von Carolin Scheidt gespielte "Präsidentengattin", die sich die Zeit zwischen ihren neuen Ehemännern mit dem attraktiven aber moralisch leicht korrumpierbaren "Major" (Moritz Steiner) versüßt. Große Leistungen vollbrachten auch die drei "leichten Damen", die die Diktatoren in Wartestellung bei Laune halten sollen, wie auch die vielen weiteren  Haupt- und Nebenrollen. Ein besonderes Kompliment verdient auch die Maske: Selbst anwesende Eltern hatten Schwierigkeiten, ihr Kind unter den Klon-Diktatoren zu erkennen.

Freunde der Schauspiel-AG dürfen sich auf eine weitere Inszenierung freuen: Im Sommer kommt "Frau Müller muss weg" noch einmal auf die Bühne. Ankündigung: [pdf]

Pressestimmen: rp [link]

Gundula Jende-Soeken (Redaktion)


Response 2017 "Raumwege" - Abschlusskonzert 02.05.2017

[April 2017]  Beim Abschlusskonzert des Projekts »Response« erobern 100 Schülerinnen und Schüler - darunter einer von drei EF-Grundkursen Musik des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums - die Bühne des Gloria-Theaters. Sie präsentieren Uraufführungen von Kompositionen, die sie selbst geschrieben haben.

Alle Kompositionen des Abends entstanden im Zeitraum von Februar bis April 2017. Die Schülerinnen und Schüler haben sich intensiv mit neuer Musik auseinandergesetzt und unter Anleitung des Komponisten Thomas Taxus Beck ihre eigenen Stücke komponiert.

Response 2017 »Raumwege« - Abschlusskonzerte
02.05.2017 Dienstag 17:30  Gloria-Theater
Einlass: 16.30 Uhr Beginn: 17.30 Uhr
Tickets: € 5| ermäßigt € 3 (zzgl. Gebühren)

[mehr]

Ganz besonders freuen wir uns darüber, dass eine der Gruppen wegen ihres hervorragenden Beitrags für das Bezugskonzert in der Kölner Philharmonie ausgewählt wurde. Die Musiker, deren Komposition "Unendlich" am 29.04.16 um 19:00 in der Philharmonie zu hören sein wird, sind: Anouk Kämmerling, Vanessa Schirm, Rebekka Babylon, Franziska Babylon und Manuel Lipstein.
Herzlichen Glückwunsch!

Marie Zernack


Chemie - die stimmt!

[April 2017] In diesem Jahr hat Linnea Heitmeier (EF) am bundesweiten Wettbewerb „Chemie - die stimmt!“ [Link] teilgenommen. Insgesamt haben 172 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufe 10 in NRW teilgenommen, 32 Schülerinnen und Schüler haben sich für die zweite Runde qualifiziert, darunter auch Linnea Heitmeier (EF) aus unserer Schule. 

In der zweiten Runden mussten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einer dreistündigen Klausur an der Wilhelms-Universität in Münster stellen, die umfangreiches Wissen weit über den regulären Schulstoff hinaus erforderte. Diese Klausur hat Linnea mit Erfolg gemeistert.

Wir gratulieren zu dieser schönen Leistung!  

Manuela Raida, begleitende Lehrerin


Flohmarkt am Elternsprechtag

[Mai 2017] Auch in diesem Jahr wird es am Elternsprechtag (10.05.2017) wieder einen Trödelstand für einen guten Zweck geben. Die Klasse 6d sammelt  Geld für die Schulausbildung ihres Patenkindes, darüber hinaus werden mit dem Erlös Projekte der Sozial-AG unterstützt.
Wer helfen möchte, kann aussortierte, gut erhaltenen Spielsachen, Büchern, Hörspielen, Filmen etc. abgeben oder vor Ort einkaufen und/oder spenden.  Die Spielsachen können ab sofort während der Pausen am Lehrerzimmer abgegeben werden; größere Mengen bzw. Gegenstände bitte Dienstag und Freitag in der 2. Pause im Bücherarchiv (Keller des Neubaus) oder direkt am 10.05.2017 bis 13.30 Uhr abgeben.

 Julia Otto-Dadic


Ausflug der 8e zum WDR "Studio Zwei"

Die Klasse 8e im Film- und Fernsehstudio

[April 2017] Die Klasse 8e verbrachte ihren jährlichen Exkursionstag beim WDR „Studio Zwei“ [link]. Die Schülerinnen und Schüler bekamen an diesem Tag einen Einblick in die Welt der professionellen Fernseh- und Filmproduktion.  Die komplexe Studiotechnik konnte in einem handlungsorientierten Ansatz ausprobiert werden. Im Rahmen der Berufsorientierung  lernten die Schüler und Schülerinnen  Ausbildungsmöglichkeiten und Medienberufe kennen. Lesen Sie den Bericht von Annika Hartlieb zum Tag beim WDR:

Am 24.04.17 war unsere Klasse im WDR „StudioZwei“ zu Gast und wir haben dort unsere eigene Sendung hergestellt. Jeder hatte eine bestimmte Aufgabe. Ein paar Leute standen vor der Kamera aber am meisten wurden meine Mitschüler hinter der Kamera gebraucht. Die Kamera wurde bedient und die komplexe Bild- und Tontechnik  gesteuert. Die Beiträge wurden von Teams zusammengestellt. Geleitet wurde das Ganze von der Aufnahmeleitung und dem Regisseur. [mehr]

Philipp Reul & Tanja Singer - Klassenlehrerteam der 8e; Annika Hartlieb 8e


Spannende Podiumsdiskussion zum „Europatag" des FvStein

[Mai 2017]  Im Rahmen der alljährlichen Europawoche des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums Leverkusen findet wieder ein interessantes Programm statt:

Der Europatag  am 12.05.2017 beginnt mit einer Podiumsdiskussion zum Thema „Zukunft der EU“, mit den Schwerpunkten „Brexit“ und „Migration“. Es werden ein britischer Staatsbürger, ein Vertreter aus der Wirtschaft und ein Vertreter der Europa-Union Leverkusen teilnehmen. Die Runde komplettierend nehmen zwei Schülerinnen und Schüler der Stufe 9 teil, um aktuelle Gedanken, Befürchtungen und Kritik aus Sicht der „Jugend“ einzubringen. Umso spannender ist dies, da 25 ausgewählte SchülerInnen der Jahrgansstufe 9 drei Tage zuvor - am 09.05. - eine Exkursion in das Europe Direct Informationszentrum Köln unternehmen, um schülernah einen sachlich fundierten Überblick über europäische Abläufe und auch Informationen zu aktuell drängenden europäischen Fragen zu bekommen (Brexit, Flucht und Migration, Populismus etc.). Wir hoffen insbesondere, dass die Stimmungsbilder der noch viel zu selten gehörten „Jugend“ eine Sensibilisierung in vielerlei Hinsicht zur Folge haben werden.

Im Anschluss an die Diskussion findet ab ca.10.00 Uhr der feierliche Teil des Europatages statt, bei dem neben den Regionalpreisverleihungen des 64. Europäischen Wettbewerbs NRW auch Preisverleihungen des Europa-Quiz der Europa Union Leverkusen erfolgen werden.  Nach der Preisverleihungen treffen sich die Gäste ab etwa 11.45 Uhr an einem kleinen Buffet zum lockeren Austausch und Beisammensein.

Als Honoratioren werden insbesondere Herr Oberbürgermeister Uwe Richrath, Herr Kuschke (Minister a.D., MdL) sowie weitere Ehrengäste der Europa Union NRW und auch Leverkusens beim Festakt erwartet. Finanziell unterstützt werden die Europawoche und der Europatag des FvStein vom Schulministerium NRW, von der Europa-Union Leverkusen sowie vom Schulverein FvStein.

Niklas Stelzmann
Europalehrer am FvStein Leverkusen


Erster Cambridge Zertifikatskurs am FvSt voller Erfolg!

Erfolgreiche Kursteilnehmer

[Juni 2017] Es ist vollbracht! Die Absolventen des ersten Cambridge English Kurses am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium können endlich ihre Zertifikate präsentieren. Insgesamt 10 Schülerinnen und Schüler haben sich im laufenden Schuljahr (2016/2017) der Herausforderung Cambridge English (Niveaustufe C1) gestellt und das mit großem Erfolg. Die Cambridge-AG, die in diesem Jahr zum ersten Mal unter Leitung von Philipp Reul, Larissa Opp und Philip Holler angeboten werden konnte, diente der wöchentlichen Vorbereitung auf das anspruchsvolle und international anerkannte Prüfungsformat.

Aufgrund der sehr guten Ergebnisse und der hohen Beteiligung kann im folgendem Schuljahr (2017/2018) ein Projektkurs Cambridge English in der Jahrgangstufe Q1 angeboten werden. Die Teilnahme ist insbesondere für Schülerinnen und Schüler interessant, die nach der Schule im englischsprachigen Ausland studieren oder arbeiten möchten und diesbezüglich Sprachkenntnisse nachweisen müssen.

Nähere Informationen zum Cambridge-Zertifikat und zum Projektkurs können jederzeit bei Philipp Reul und Philip Holler erfragt werden.

Philip Holler


Meeresbiologe zu Gast am Freiherr vom Stein

Meeresbiologe Robert Marc Lehmann wirbt für Umweltbewusstsein

[Juni 2017] Der Meeresbiologe Robert Marc Lehmann besuchte uns am 09.06.17 und hielt in der Aula einen ausführlichen aber dennoch interessanten Vortrag für die Jahrgangsstufe 7. Er berichtete uns viel über seine Reisen, seine Abenteuer und über seine Arbeit. Neben der Arbeit als Meeresbiologe ist er auch als Forschungstaucher, Umweltschützer und Tierschützer aktiv. Deshalb hat Robert Marc Lehmann schon viel gesehen und auch schon viele Tierleben gerettet. Er machte uns klar, wie wichtig Themen wie das Aussterben von Tieren und die Umweltverschmutzung für uns sind. Ein Hauptthema in seinem Vortrag waren die Unmengen an Plastikmüll, die wir Menschen produzieren und die sich negativ auf die Umwelt auswirken. Wir fanden den Vortrag interessant und auch wichtig. Robert Marc Lehmann hat uns gebeten zu helfen, wo wir können, und genau das wollen wir machen. Die 7E wird daher demnächst mit einem Kuchenverkauf Geld sammeln, das wir an die Umweltorganisation OroVerde spenden werden. 

Iva Burghard, Shirley Gerlach, Sophie Thibol aus der 7E


Die Schreibwerkstatt präsentiert (Juni 2017):

 


Privatspende zugunsten der Oberstufenschüler

Bald neu genutzt - das alte Stein-Café

[Juni 2017] Bald ist es so weit, ein lang ersehnter Wunsch der Oberstufenschüler nach einem eigenen Bereich zum Lernen, als Treffpunkt und als Rückzugsort an den langen Tagen in der Schule geht in Erfüllung. Das alte Stein-Café, das seit dem Umzug der Mensa als Aufenthaltsraum und Raum für Projekte und Aktionen der Nachmittagsbetreuung in der pädagogischen Mittagsfreizeit genutzt wird, konnte durch eine sehr großzügige Spende eines ehemaligen Schülers an den Schulverein entsprechend umgebaut werden [mehr]. Am 16. Juni 2017 wird der Raum im Beisein des Spenders mit einem kleinen Rahmenprogramm eingeweiht. Eingeladen sind die Klassen- und Stufensprecher aus den Stufen 8 bis Q2 sowie deren Stellvertreter und Mitglieder aus allen Gremien der Schule.

Monika Eibl


Die Klasse 5c beim Leverkusener Halbmarathon

[Juni 2017] Am 11. Juni war es endlich so weit: 17 Schülerinnen und Schüler aus der Klasse 5c und 1 Schülerin aus der Klasse 5d traten beim Leverkusener EVL-Halbmarathon [link] in insgesamt 4 Mix-Staffeln gegen eine starke Konkurrenz an. Seit den Osterferien hatten die 6 Mädchen und 12 Jungen sehr ehrgeizig trainiert und waren gut vorbereitet als für die erste Gruppe um 9 Uhr morgens in Opladen der Startschuss fiel. Viele fleißige Helfer sorgten dafür, dass alle Läuferinnen und Läufer pünktlich an den Wechselstationen waren, wo sie die Startnummern der Vorläufer in Empfang nahmen, bevor es auf die ca. 5 km lange Strecke ging.Durch die  sehr abwechslungsreiche Laufstrecke und die vielen Zuschauer am Straßenrand, die immer wieder angefeuert haben, hat man fast vergessen, dass – auch aufgrund der hochsommerlichen Temperaturen – laufen doch recht anstrengend sein kann. Aber als es geschafft war und alle mit ihren Medaillen um den Hals nicht nur von den Eltern und Geschwistern mit viel  Applaus versehen wurden, waren doch alle sehr stolz. Und die Ergebnisse können sich sehen lassen!!! Hier geht's zur Urkunde: [jpg] Bis zum nächsten Jahr ?!

Maria Jansen-Wübbolt


FvSTV – Ein Fernsehabend bei den Ruddats

[Juni 2017] Nach einem anstrengenden Arbeitstag verbringt Familie Ruddat gemeinsam einen gemütlichen Fernsehabend. Vater und Mutter Ruddat zappen mit ihren drei Töchtern durch's Abendprogramm und landen bei Sport, Kinderprogramm, Fantasyfilm und anderen unterhaltsamen Darbietungen des   Freiherr-vom-Stein-TV's. Leider stört wie so oft die nervige Nachbarin Frau Lieblich, doch Familie Ruddat lässt sich von einem vergnüglichen Fernsehabend nicht abhalten.  

Fernsehen getanzt – Die Tanz-AG und der Projektkurs Tanz der Q1 zeigen ihre Ergebnisse aus dem letzten Schuljahr am Freitag, 16.06.2017 um 19.00 Uhr und Montag, 19.06.2017 um 19.00 Uhr in der Aula des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums.

Sabine Hasenbach-Busch

 

 

 

 


Reanimationstraining - Eltern trainieren mit der Stufe 9

Reanimation - Lebenshilfe ganz praktisch

[Juni 2017] Am 30.6.2017 fand in der Biologie für die Stufe 9 ein Reanimationstraining statt. Den Kurs führten Prof. Schwimmbeck (Direktor der Medizinischen Klinik 1, Kardiologie und Internistische Intensivmedizin), Priv.-Doz. Dr. Eichhorn (Direktor der Klinik für Kinder und Jugendliche) und Frau Wessels vom Klinikum Leverkusen durch.
Die Schüler lernten einige theoretische Grundlagen zum Thema Wiederbelebung bei Atmungs- und Kreislaufstillstand und durften ihr Wissen anhand von Modellpuppen testen.
Unter anderem wurden einige anschaulich gestaltete Lehrfilme, sowie überraschende Statistiken im Hinblick auf Wiederbelebung gezeigt. Zudem lernten die Schüler mithilfe von bekannten Liedern die Herzdruckmassage im richtigen Takt durchzuführen.
Insgesamt war der Tag äußerst lehrreich und interessant. Der Workshop soll in Zukunft regelmäßig an unserer Schule angeboten werden, um möglichst viele Menschen über das Thema Wiederbelebung zu informieren.

Die ganze Stufe 9 bedankt sich herzlich beim gesamten Team, das uns geduldig und freundlich durch den Tag begleitet hat.

Leonie Uhlich 9d , Lena Graumann 9e


Schul- und Jugendtheatertage 2017

Elternengagement für eine "gute" Schule

[Juni 2017] Vom 23. Juni bis 9. Juli 2017 finden die "Schul- und Jugend-theatertage 2017" statt. KulturStadtLev und Bayer Kultur stellen in dieser Zeit das Forum und das Erholungshaus zur Verfügung:

Das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium ist auch mit dabei:

Am Freitag, 07.07.2017 um 19.30 Uhr präsentiert unsere Theatergruppe „Frau Müller muss weg!“ unter Leitung von Herrn Wahle und Frau Reich im Erholungshaus. Weitere Informationen unter [link]

 


"Lukas debattiert" und glänzt im Bundesfinale von "Jugend debattiert"

[Juli 2017] Von rund 200.000 Schülern trafen sich die 64 besten Debattanten zur Bundesqualifikation und zum Bundesfinale von "Jugend debattiert" in Berlin! Während der Finalrunden am 16./17. Juni 2017 konnten die Landessieger während der Debatten zeigen, was sie auf den vorausgegangenen Wettbewerbsstufen (am FvSt begleitet von unserer Koordinatorin Alexa Mönning) und im Seminar für Landessieger auf Burg Rothenfels am Main gelernt hatten. Lukas Roth aus unserer 9d schaffte es bis ins Bundesfinale, überzeugte dort im Auftreten und mit seinen Argumenten in den Diskussionsrunden mit den Themen "Sollen Haschisch und Marihuana in Deutschland legalisiert werden?" sowie "Soll die Wiederwahl des Bundeskanzlers beschränkt werden?" und erreichte einen hervorragenden achten Platz im Bundesfinale! Herzlichen Glückwunsch, Lukas!

 Kai Wahle


"Frau Müller muss weg ..." im Erholungshaus - Schüler agieren wie Bühnenprofis

[Juli 2017] Am 7.7.17 zeigten die "Alt-Stars" der Schauspiel-AG unter der Leitung von Anna Reich und Kai Wahle noch einmal Lutz Hübners sarkastische Elternabend-Komödie "Frau Müller muss weg ..." - dieses Mal allerdings nicht auf ihrer Heimatbühne in der Schulaula, sondern im Großen Saal des "Erholungshaus". Die Abschiedsvorstellung der Abiturienten Sören Klempel, Julius Hemmes, Carolin Scheidt, Moritz Steiner und Henri von Landwüst (verstärkt von Naomi van Loon und Sophia Balistrieri) fand im Rahmen der "Leverkusener Schul- und Jugendtheatertage" statt. Presse und Publikum zeigten sich schwer beeindruckt von dem intensiven und "saukomischen" Spiel der Schauspieler: "Ausdruck, Lautstärke, Atemtechnik - alles stimmt und wird von allen verdammt gut umgesetzt. Die Schüler agieren wie Profis." (RP, 7.7.17; [link]). "Nach einer furiosen, wunderbar auf hysterisch gemünzten Vorführung bleibt ein Trümmerhaufen der menschlichen Eitelkeiten, der einmal mehr zeigt, was für ein dickköpfiger Idiot dieses Wesen Mensch doch sein kann." (KStA, 7.7.17).

Kai Wahle und Anna Reich


Riesiger Erfolg: Drei Landessieger beim Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten

[Juli 2017] Gleich drei Teams aus dem aktuellen Q1-Leistungskurs Geschichte wurden am 3.7.2017 im feierlichen Rahmen im Bonner "Haus der Geschichte" als "Landessieger NRW" im Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten 2016/17 [link] gekürt. Bundesweit nahmen mehr als 5000 Schülerinnen und Schüler teil und fertigten insgesamt 1.639 Beiträge zum Ausschreibungsthema »Gott und die Welt. Religion macht Geschichte« an (davon wurden allein 461 Forschungsarbeiten in NRW eingereicht). Folgende Arbeiten wurden mit jeweils 250€ prämiert: Kirche, Homosexuelle und AIDS. Reaktionen auf eine neue Krankheit in den 1980er Jahren in Köln. (Philipp Eckhoff, Philipp Müller, Sara Pressner); Kirchenkampf in Opladen – ein Beitrag zur Geschichte des Nationalsozialismus in Leverkusen. (Richard Dedy, Finn Schneider); Der Kampf des Kölner „Volkswartbundes“ als zentrale Sittlichkeitsorganisation der katholischen Kirche in der frühen Bundesrepublik Deutschland. (Simon Hatterscheidt, Raoul Mummenhoff, Felix Roll). Tutor aller Arbeiten war ihr LK-Lehrer Kai Wahle. Kurztexte zu den ca. 50-seitigen Landessieger-Forschungs-Arbeiten finden sich unter: www.koerber-stiftung.de [link]

Fachschaft Geschichte


High Spirits Fahrt nach Frankfurt

[Juli 2017] Sonne, Sonne, Sonne….blauer Himmel auf unseren Wegen den Main entlang,

die zackige Skyline im Blick, die ehrgeizigen Türme der Banken,

die trotzigen alten Kirchen und Brücken, die immer noch stehen. Hier ein Mosaik an Eindrücken. Zur Seite der Begabtenförderung [link]

Dr. Heinke Stulz


Mathe- und Knobelwettbewerbe im Frühjahr und Sommer 2017

[Juli 2017] Das Schuljahr 2016/17, das sich so langsam dem Ende entgegen neigt, war auch wieder ein Jahr erfolgreicher Mathe- und Knobelwettbewerbe, wie insbesondere die letzten Wochen gezeigt haben:

Linus König (8e) erreichte einen sensationellen ersten Preis bei der Landesrunde der Mathematik-Olympiade!

Beim Känguru-Wettbewerb, der am 16.3.2017 stattfand, knobelten alle Fünft- bis SiebtklässlerInnen mit und konnten viele Preise erzielen.
Erste Preise gingen an Timo Jupke (5a), Julius Pullen (5b), Jana Walter (5e), Helene Fäcke (6a), Annsofie Marquardt (6b), Helene Jourdan (6d), Samir Dünger (6e) und Lotta Richter (6e).

Und schließlich wurden in dieser Woche die Siegerinnen und Sieger des schuleigenen Knobelwettbewerbs, des Freisteinpokals, gekürt. Hier kann man Jana Walter (5e) zu einem dritten Preis, Angelina Mauß (5d) und Samuel Schumann (6b) zu einem zweiten Preis sowie Mara Köneke (5d) und Annsofie Marquardt (6b) zu einem ersten Preis gratulieren.

Der Freisteinpokal selbst, eigentlich ein Wanderpokal, darf noch ein Jahr in dem Klassenzimmer stehen bleiben, in dem er schon ein Jahr lang bewundert werden konnte: Zum zweiten Mal in Folge holte die Klasse 6e den Klassenpreis! Herzlichen Glückwunsch!

Claudia Müller für die Fachschaft Mathematik


Ehrungen für das Schuljahr 2016 / 2017

Ehrennadel

[Juli 2017] In vielen Bereichen des Schul­lebens am Freiherr setzen sich Lehrer, Schüler und Eltern ehren­amtlich und nachhaltig für die Schule ein. Sie beeinflussen so das Lern- und Arbeitsklima überaus positiv und fördern mit ihrem Engagement den Zusammenhalt der Schul­gemeinschaft. Auch am Ende des Schuljahres 2016/17 wurden einige Mitglieder der Schul­gemeinschaft für besondere Verdienste [link] ausgezeichnet:

Ehrennadel: Andreas Röhrig, außergewöhnlicher Einsatz bei einer plötzlich notwendig gewordenen Übernahme von Verantwortung mit gleichzeitiger Einarbeitung der Teamkollegen im Oberstufenbereich, den er seither leitet, kommissarischer stellvertretender Schulleiter, immer schülerzugewandt, ausgeglichen und ausgleichend für das Gesamtwohl der Schule engagiert. Gerd Steuernagel, viele Jahre alleiniger Vertreter des noch jungen Faches Informatik, hat frühzeitig die Zeichen der Zeit erkannt, so dass die Schule heute auf ein gut verwaltetes Schulnetzwerk stolz sein kann, langjähriger Organisator der Klassen-CD in Stufe 5 und erteilt seit langer Zeit zusätzlichen Informatikunterricht.

Sozialpreis: Celine Hafkesbrink, Buchpreis für sehr engagiertes Mitgestalten der Aktionen in der Sozial-AG. 25 Schüler und Schülerinnen der Klassen 7d und 9d erhalten einen Preis für langjähriges und fleißiges Unterstützen des Schulbücherteams von Frau Otto-Dadic.

Leistungspreis: Leistungsstärkste Klasse Jahrgangsstufe 6: 6b, Leistungsstärkste Klasse Jahrgangsstufe 8: 8d, Beste Abiturienten: Luisa Huchler, Elisabeth Juhnke, Esma Kizilaslan, Lars Kötter, Moritz Steiner und Sarah Thomas

Monika Eibl (Vorsitzende des Schulvereins)