Dokumente A - Z
Studienstunden Oberstufe (Login erforderlich)
Kalender
Steincafé

Philosophie

Erkenne dich selbst!

Lehrpläne

Kernlehrplan [pdf]
Sekundarstufe I in Nordrhein - Westfalen
Praktische Philosophie
1. Auflage 2008

Kernlehrplan [pdf]
für die Sekundarstufe II Gymnasium / Gesamtschule in Nordrhein-Westfalen
Philosophie
1. Auflage 2013

Fachschaft

Anglet, Prof. Dr. Andreas
Liensdorf, Kristina
Oshadnik, Eva
Stelzmann, Niklas
Stulz, Dr. Heinke
Stufe 5
Stufe 6
Stufe 7
Stufe 8
Stufe 9
Stufe EF
Stufe Q1
Stufe Q2

Weitere Informationen der Fachschaft

Philosophischer Essay 2016/17

Sofie Varon Castro (Q2) wurde aufgrund ihres hervorragenden philosophischen Essays eingeladen, an der philosophischen Winterakademie in Münster teilzunehmen, aus der die Teilnehmer an der Internationalen Philosophie-Olympiade hervorgehen werden.

Wir gratulieren!

Fachschaft Philosophie/ Dr. Heinke Stulz


Steinpreise für den besten philosophischen Essay 2016

[Dezember 2016]
„Es war sehr beeindruckend, was wir gehört haben“, resümierte Frau Eibl, die Vorsitzende des Schulvereins die Veranstaltung und Herr Ruddat stimmte ihr zu.
Preisträger:
EF Aron Torka
Q1 Finn Eckstein
Q2 Destan  Ayhan
Bei dem diesjährigen Philosophiewettbewerb, der wie jedes Jahr in der Cafeteria des Freiherr-vom-Stein Gymnasiums ausgetragen wird, philosophierten Schüler der Jahrgangsstufen 10, 11 und 12 über Themen wie ,,Macht uns Wissen zu einem besseren und glücklicheren Menschen?“ oder ,,Wenn wir eine Entscheidung treffen, treffen wir die Entscheidung oder unser Gehirn und sind wir dabei frei?“ und lasen zu den Themen eigene Essays vor, welche zuvor in den einzelnen Philosophiekursen als beste ausgewählt worden waren.

Dabei zeigte sich nicht nur die fachkundige Jury, welche aus den Philosophielehrern, unserem Schulleiter, Herrn Ruddat, Vorstandsmitgliedern des Schulfördervereins, Herr Dr. Juhnke, Frau Eibl, und in der Schüler-Jury aus Schülern aller oben genannten Jahrgangsstufen bestand, von den teilweise mehr als sehr komplexen Ausführungen und Auslegungen zu den Fragestellungen überrascht und fasziniert. Es war sehr still in der Cafeteria.

Auch das Publikum, das aus fast 100 Schüler und Schülerinnen der Oberstufe bestand, hörte konzentriert, sehr gespannt und sehr erstaunt über die hochfliegenden Gedankengänge ihrer Klassenkameraden zu. Insgesamt traten acht Schüler auf, welche von der Jury mit Noten von 1 bis 6 auf schlüssige und philosophische Argumente, eine fesselnde Sprache und einen lebendigen Vortrag bewertet wurden.

Am Ende gewann in der Jahrgangsstufe 10 Aron Torka mit einer Bewertung von 1,7. In der Jahrgangsstufe 11 konnte sich Finn Eckstein ebenfalls mit einer Bewertung von 1,7 durchsetzen. Während es in den Jahrgangsstufen 10 und 11 relativ deutlich war, gab es in der Jahrgangsstufe 12 ein Kopf an Kopf-Rennen um den ersten Platz, in welchem sich jedoch schließlich Destan Ayhan mit einer unglaublichen Bewertung von 1,4 gegen Julius Korweck mit einer Bewertung von 1,5 behaupten konnte. Begleitet wurde die Veranstaltung durch Anton Hasert, der auf seiner Geige das Publikum mit Jazz-Improvisationen in den Pausen unterhielt, in denen die Noten durchgerechnet werden mussten.

Der Steinpreis, eine „goldene“ Figur der Siegesgöttin Nike, und die Urkunden mit der Eule wurden von Frau Dr. Stulz, die den philosophischen Wettbewerb jedes Jahr organisiert, den drei Gewinnern überreicht, aber auch die anderen Vortragenden wurden mit Preisen bedacht, dieses Jahr neben einem Kinogutschein fürs Kinopolis unter anderem mehrere Bücher, zum Schmökern, für die Vorbereitung aufs Abitur - oder Nagels „Was bedeutet das alles?“ Gesponsert wurden die Geschenke vom Schulförderverein.

Thomas Lenarth Q2


 

Philosophie macht das Leben schöner und spannender!

[November 2015] Am 20. November, dem Vorabend des Welttages der Philosophie, versammelten sich der philosophische Teil der Oberstufe, ausgewählte Essayisten, die Philosophielehrerinnen und -lehrer, unsere Direktorin, Frau Gehrke-Bramhoff, von der Elternpflegschaft Frau Dr. Lyken und Herr Dr. Juhnke vom Vorstand des Schulvereins, der jedes Jahr unsere Preise sponsort: Eine philophische Lektüre, Kino mit Popcorn und den Steinkauz, der von Frau Kuhl stammt.

Den Steinpreis für den besten philophischen Essay erhielten folgende Preisträgerinnen: Ahlmed Guizani (EF), Sarah Thmas (Q1) und Anne Böddeker (Q2).

Wir haben sehr spannende, berührende Essays gehört, vor allem zum Thema "Erleichtert Philosophie das Leben?". Die Antwort war überwiegend ein klares "Nein", mit dem Zusatz: "Aber sie macht das Leben schöner, reicher und spannender."

Auch wir Lehrkräfte hatten viel Freude und Spaß an diesem Nachmittag, als wir unseren klugen Schülern und vor allem Schülerinnen zugehört haben.

Dr. Heinke Stulz (Fachschaft Philosophie)


 

Der Darwinismus und die philosophischen Folgen

Logo der Radboud-Universität Nijmegen

[Juni 2015] Professor Michael Lüthy, Schweizer von Geburt, kam gestern am 15.6.2015, von der Universität Nijmwegen, zwei Autostunden entfernt, zu uns an die Schule. In der Philosophischen Fakultät zu Hause, hielt er vor verschiedenen Oberstufenkursen einen Vortrag zu dem Thema: „Der Darwinismus und die philosophischen Folgen.“

Die holländischen Universitäten in der Nähe der deutschen Grenzen sind sehr interessiert an deutschen Studenten. „Wenn deutsche Schüler zu uns kommen um zu studieren, sind sie meistens gut“, meinte er. Bisher laufen die Studiengänge auf Englisch, aber es wird auch darüber nachgedacht, Studiengänge in Deutsch anzubieten, da der Zustrom aus Deutschland recht groß ist. Wer hätte das gedacht!

Unsere Schüler waren sehr erfreut, auf diese Weise einen philosophischen Vortrag auf universitärem Niveau erleben zu können. Auch bei Darwin muss man genau hinschauen: wieder ein missverstandener Wissenschaftler, dem man Gerechtigkeit widerfahren lassen müsste.

Dr. Heinke Stulz, Fachschaft Philosophie


Philosophischer Essay 2015

Sieben Essayisten aus unserer Oberstufe haben eine Urkunde erhalten:
Nina Fischer, Melissa Franke, Adrian Himmelreich, Julius Korweck, Carlotta Mickeleit, Lisa Sampaio Doherty und Lisanne Schröder.

Großartig, dass ihr die Anstrengung auf Euch genommen habt, einen anspruchsvollen und gehaltvollen Essay zu schreiben.

Wir gratulieren zu der Urkunde!                                                                            Fachschaft Philosophie


Bundes- und Landeswettbewerb philosophischer Essay

Die jährlichen philosophischen Essay-Wettbewerbe [hier] bestehen aus drei Stufen: dem nationalen Landes- und Bundeswettbewerb, der Winterakademie und der Olympiade. Leiter des Essaywettbewerbs in Deutschland ist Dr. Gerd Gerhardt. Als Gründungsmitglied und Mitglied im internationalen Komitee der Internationalen Philosophie-Olympiade ist er der Ansprechpartner für alle Fragen rund um den Wettbewerb.

Das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium nimmt jedes Jahr im Herbst mit allen Philosophiekursen der Oberstufe an dem Wettbewerb teil. Es werden vier anspruchsvolle Themen aus verschiedenen philosophischen Gebieten angeboten, von denen eines ausgewählt werden soll, um darüber einen kreativen, überzeugenden und persönlichen Essay zu schreiben.

Schulintern werden die besten Essay-Vorträge mit dem Steinpreis gewürdigt [hier].

 

Fachschaft Philosophie


Steinpreis “Bester Philosophischer Essay-Vortrag”

Jedes Jahr im Dezember versammeln sich die angehenden Philosophen und Philosophinnen des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums, um die drei besten der vorgetragenen Essays mit je einer Steineule und einem besonderen Buch-Preis zu ehren. Es gibt eine Jury aus Schülern und Schülerinnen und eine aus der Lehrerschaft, die die Preise zusammen vergeben.

Die Essays, die für den Wettbewerb “Philosophischer Essay” des Bundesminis-teriums geschrieben wurden, können dafür eingereicht werden, wenn sie sich zum Vortrag eignen.

Fachschaft Philosophie


Warum Philosophie?

Hier könnt Ihr die Antwort einer ehemaligen Schülerin lesen:

Preis der Deutschen Gesellschaft für Philosophie
Keine Antwort und trotzdem richtig? –Philosophieunterricht


Wenn es um Philosophie geht, weiß man meistens erst einmal nicht, was man davon halten soll. Was ist Philosophie überhaupt und warum sollte man sich damit beschäftigen? Betrachtet man den Ursprung des Wortes, zusammengesetzt aus den griechischen Wörtern „philos“ für „Freund, Liebhaber“ und „sophia“ für „Wissenschaft, Weisheit“, so kommt man zu der Bedeutung „Liebe zur Wissenschaft, Weisheit“. Und auch hier weiß man dann nicht unbedingt weiter, denn auch Weisheit ist eines dieser unglaublich wichtig klingenden Wörter, von denen niemand so genau weiß, was es bedeutet.
Ich zumindest fühle mich nicht besonders weise, obwohl ich Philosophieunterricht bis zum Abitur hatte, und doch scheint mir Philosophie öfters näher am echten Leben orientiert zu sein als so manch anderes Fach. Egal um was es in unserem Leben geht, ob in der Schule, zuhause oder mit Freunden, geht es doch immer ums Verstehen. Verstehen, was der Mathelehrer von dir will, verstehen, was mit der besten Freundin los ist oder warum der Himmel blau ist. Genau das ist es, worum es bei Philosophie geht, um das Verstehen oder zumindest den Versuch zu verstehen, was um uns herum geschieht. Warum es unsere Welt gibt, was wir darin tun und wie wir leben sollen. Fragen, auf die es so leicht keine Antwort gibt. Kein Richtig und kein Falsch, wie in den anderen Unterrichtsfächern.  Es gibt nur gute Argumente und schlechte Argumente. Darum ist Philosophie eines der wichtigsten Fächer meiner Meinung nach. Jeder hat die Möglichkeit sich über  sich selbst und seine Umwelt Gedanken zu machen, sich damit auseinander zu setzen. Der Lehrer ist in diesem Fall nur jemand, der dir verschiedene Antwortmöglichkeiten zeigt aber du kannst dir auch deine eigenen Antworten überlegen. Denn wie Kant schon sagte: “Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.“
Wer sich also mit Philosophie beschäftigt, befasst sich auch mit sich selbst, dem eigenen Leben und kommt so vielleicht auf eigene Antworten, losgelöst von Dogmen, die man sonst eventuell nie durchschaut hätte.
Babett Theuer (Artikel Stein Aktuell Jahr Monat)


Aber auch wir PhilosophielehrerInnen geben Euch eine Antwort auf diese Frage:    (Text der Fachschaft)

Unser Programm während des Schuljahrs 2014/2015

Philosophie – geplante außerschulische Aktivitäten

21. November
Welttag der Philosophie – „Wer bist Du?“ (wird von der Stufe EF ausgerichtet)

5. Dezember
Wettbewerb „Philosophischer Essay“, Abgabe

5. Dezember (14.00 – 15.00 Uhr)
Verleihung des Steinpreises in der Cafeteria. Es winken wieder die fünf Eulen!

Januar
Exkursion Q1 Stulz in das ElDe-Haus

Mai
ev. Besuch bei Dr. Achenbach (Philosophische Praxis)

Juni (voraussichtlich)
Teilnahme an der PhilCologne 2015