Dokumente A - Z
Studienstunden Oberstufe (Login erforderlich)
Kalender
Steincafé

Stufe Q1 / Q2: Berufsorientierung

Ein wesentlicher Faktor für den erfolgreichen Übergang von der Schule zur Hochschule ist eine gute Orientierung der Schüler*innen darüber, was ein Studium an Anforderungen verlangt und an Perspektiven bietet. Deshalb arbeitet das FvStein im Rahmen des schulischen StuBO-Curriculums mit den Berufsberaterinnen der Agentur für Arbeit und den akademischen Studienberatungen der Universität zu Köln und der TH Köln zusammen.
Im Rahmen dieser Kooperationen sind verschiedene Formate (Schülerlabore als außerschulische Lernorte, Wochen der Studienorientierung, Tag der offenen Tür, etc.) eingeführt, die die Orientierungs-, Informations-,  und Entscheidungsprozesse studieninteressierter Schüler*innen durch Einzelberatung, Gruppenangebote und umfassende Informationsangebote unterstützen. Dabei werden Möglichkeiten eines dualen Studiums sowie berufliche Anschlussperspektiven nach dem Studium konkret einbezogen. Das FvStein hat erstmals im September 2018 ein Kontingent von 30 Schüler*innen der Q2 zum „Tag der Studienorientierung“ des Rheinisch-Bergischen Kreises in Bergisch Gladbach entsenden können.

Die Angebote der kooperierenden Hochschulen werden ergänzt durch die Nutzung von Online-Self-Assessment-Tools („Studichecks“, Hochschuleigene Online-Self-Assessments sowie dem zur Zeit noch in der Einführungsphase befindlichen Selbsterkundungstool der Bundesagentur für Arbeit „SET“).

Aktuelle Termine für die Studienorientierung in der Sek II

15. März 2019

Q1 - Besuch der Berufsinformationsmesse der Rotary-Clubs Leverkusen am Werner-Heisenberg-Gymnasium

Alljährlich veranstalten die beiden Rotary-Clubs Leverkusen und Leverkusen-Opladen eine Berufsinformation für die SchülerInnen der Leverkusener Gymnasien und der gymnasialen Oberstufen der Leverkusener Gesamtschulen.

Sie wird im Werner-Heisenberg-Gymnasium stattfinden.

Diese Veranstaltung soll Informationen und Hinweise zu Berufen und Berufsfeldern geben, um die Entscheidung für einen zukünftigen Beruf zu erleichtern. Durch Vorträge, Diskussionen und persönliche Gespräche erhaltet ihr Einblicke in den Ausbildungsweg nach dem Abitur/Fachabitur sowie die Perspektiven und Chancen der einzelnen Berufe und Berufsfelder. Als Referentinnen/Referenten agieren Mitglieder der beiden Rotary-Clubs und externe Referentinnen/Referenten, die durch persönliche Kontakte der Rotarier gewonnen werden. Dazu zählen auch z.T. Studierende und junge Absolventinnen/Absolventen der einzelnen Fachrichtungen.

Die Vorträge werden durch einen “Marktplatz” ergänzt, auf dem die Universitäten und Hochschulen der Region vertreten sind und (weitergehende) Informationen zu den Studienanforderungen und Studiengängen geben. Vertreten sind auch weitere Institutionen der Wirtschaft (z.B. IHK) sowie betriebliche Ausbildungseinheiten, öffentliche Arbeitgeber und Berufsakademien.