Dokumente A - Z
Studienstunden Oberstufe (Login erforderlich)
Kalender
Steincafé

Lateinfahrt nach Rom

Ansprechperson: Dr. Heinke Stulz

Eine Fahrt in die ewige Stadt, um mit eigenen Augen die Relikte der antiken Kultur zu sehen: das Kolosseum, wo Wasserschlachten spritzten, das Forum, so lange Jahrhunderte verschüttet, die Rostra, wo Cicero seien Fäuste geballt hat, die Domus Aurea,Neros Traumpalast, die vielen Götterstatuen, die überall ohne Nase grüßen, und die prächtigen Kirchen, den Vatikan und die Sixtinische Kapelle kurz vor Schließung, der Sonnenuntergang über Rom und viel Eis und Pizza.

2018: Die Romfahrt des Latein-Kurses der Q1

Rom von einer seiner schönsten Seiten

[April 2018] Und immer wieder lockt die ewige Stadt. Auch dieses Jahr wieder. 25 Schüler, begleitet von zwei Lehrerinnen, begannen ihre Reise mit Ryanair am Osterdienstag. Eine kurze Woche, Rom in 4 Tagen, eine sportliche Leistung im wahrsten Sinne des Wortes. Manche Schüler hatten einen Schrittzähler dabei, auf diese Weise erfuhren wir, wann wir 26 000 Schritte gegangen waren, wann nur 22 000 (für alle, die das System nicht kennen: im Alltag ist man froh, wenn man auf 10 000 Schritte kommt, was die wenigsten erreichen. Die meisten bleiben irgendwo bei 3000 hängen und klagen dann, dass sie nicht genug Sport getrieben haben). Wir haben jeden Tag eindeutig genug Sport getrieben, in den ersten Tagen taten so einigen die Füße weh, aber man hört auch am letzten Tag die freudige Botschaft, dass man sich nun gewöhnt habe und der Schmerz anfange zu verblassen. Am letzten Tag. Und dass sie zum letzten Mal vor 5 Jahren so viel gelaufen seien.

Das Colosseum wurde am meisten bestaunt und fotografiert, aber es macht auch wirklich bei den verschiedenen Licht-verhältnissen jedes Mal eine andere Figur, bei Sonnenuntergang beginnen die Mauern zu glühen und scheinen zu echtem Leben zu erwachen.

Und wenn jemand vorher nicht wusste, wie sehenswert Rom ist, haben ihn das spätesten dann in Rom die ehrfurchtsvollen Scharen an Touristen gelehrt, zwischen denen wir durch die Straßen zu den Sehenswürdigkeiten geschwommen sind.

Der Reisebericht 2018 [pdf]

Dr. Heinke Stulz / Christiane Schubert


2017: Eine Reise in die ewige Stadt

[April 2017] Während der Osterferien begab sich der Lateinkurs der Q1 mit einigen anderen kultur-interessierten Mitschülern auf die Reise in die ewige Stadt. In fünf Tagen wurde die 25-köpfige Gruppe praktisch überschwemmt von Sehenswürdigkeiten der Antike, der Kirche und des Vatikans sowie des heutigen Roms und gefesselt von der Seele dieser Stadt.

Der Reisebericht 2017 [pdf].

 

Bild: Die Engelsbrücke mit Petersdom im Hintergrund bei Sonnenuntergang

Aussicht vom Nationaldenkmal auf Kolosseum und Forum Romanum
Der Petersplatz aus der Sicht von der Kuppel des Petersdoms

 

Simon Paul Hatterscheidt